Wettbewerb zur Existenzgründung Bochum

Existenzgründung Bochum

Existenzgründung Bochum Planetarium

Überaus gelungene Auftaktveranstaltung des 9. Senkrechtstarter Gründungswettbewerbs

Am Donnerstag, den 22.10.2015 war es wieder soweit:
Die Wirtschaftsförderung Bochum rief zur 9. Runde des beliebten Wettbewerbs für Existenzgründer.

Als Veranstaltungsort für den Einstiegsabend hatte man das Zeiss Planetarium Bochum gewählt, eine überaus passende Lokalität, wollen doch die Gründerinnen und Gründer mit ihren neuen Unternehmen ganz hoch hinaus. Und so war der erste Teil der Feier auch ein Blick in den Himmel der Planetariumkuppel, in die ein Abbild von Sternen und Milchstraße projiziert wurde, wie es wohl an keinem anderen Ort im Ruhrgebiet sichtbar ist, so tief dunkel das nicht endende Universum, die Sterne so hell, so zahlreich und so unvorstellbar weit weg. Erläutert wurde dieser Ausflug in den Kosmos von der Leiterin des Planetariums, Prof. Dr. Susanne Hüttemeister.

Im Anschluss wurden ein paar Sponsoren kurz und mehrere Gründer ausführlich vorgestellt, darunter die beiden Sieger des Senkrechtstarter Wettbewerbs 2013 mit ihrer erweiterten Idee eines Stockbrots, das in ruhrgebietsdeutsch übersetzt „Knüppelknifte“ heißt. Nähere Informationen dazu findet man unter www.knueppelknifte.de Einen kleinen Film zur Produktion und zum Verzehr der Knüppelknifte in gemütlicher Lagerfeuer-Atmosphäre bietet die Technische Universität Dortmund unter folgendem Link: http://www.do1.tv/2014/03/05/start-up-knuppelknifte-backen-stockbrot/

Ferner wurde dem Publikum das Unternehmen „Die Bewerbungsschreiber“ vorgestellt. Die Gründer dieser Firma hatten vor einiger Zeit ebenfalls am Bochumer Gründungswettbewerb Senkrechtstarter teilgenommen, allerdings keinen Preis gewonnen. Dennoch lobten beide Geschäftsführer den hohen immateriellen Gewinn, der ihnen durch den Wettbewerb Senkrechtstarter zuteil wurde: die Themenabende, die Beratungen zur Existenzgründung und Gespräche mit den Experten sowie die überaus bereichernde Netzwerkarbeit.

Die Firma „Terra Transfer“ erhielt den Innovationspreis. Terra Transfer entwickelt Messsysteme zur Echtzeit-Überwachung von Umweltdaten (z.B. Pegel und Grundwasser), die jederzeit über das Internet, über Apps, Browser und Clouds kontrolliert werden können.
Näheres unter: http://www.terratransfer.org/

Als abschließende Vorführung wurde ein Film mit einzelnen Ruhrgebietsszenen gezeigt, die sowohl urbane als auch landschaftliche Eindrücke bei Tag, in der Dämmerung oder Nacht, wiedergaben.

Im Foyer konnte man sich anschließend bei Getränken und köstlichem Fingerfood zum Gespräch zusammen finden.

Die Feier war mit schätzungsweise 250 Teilnehmern, darunter sowohl Gründer, Experten als auch Gäste, sehr gut besucht.

Existenzgründung Bochum Senkrechtstarter

Wer sich vom innovativen Geist der Veranstaltung inspirieren lassen möchte, kann sich von den besten Gründern des letzten Jahres im folgenden Film beeindrucken lassen: http://www.senkrechtstarter.de/

Lesen Sie auch:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.