Unternehmensberatung Torsten Schrimper Essen

Unternehmensanalyse

Am Anfang der Beratung steht in der Regel im­mer eine Analyse Ihrer IST – Situation, also eine Unternehmensanalyse oder, wenn Sie Gründer sind, eine Analyse Ihrer per­sön­li­chen Situation.

Unternehmensanalyse Consulting Controlling Wettbewerber Benchmarking Schrimper Essen Unternehmensberatung

Was ist eine Unternehmensanalyse?

Eine Analyse be­zeich­net die sys­te­ma­ti­sche Untersuchung ei­nes Sachverhaltes hin­sicht­lich al­ler Komponenten, die ihn be­stim­men.

Für Unternehmen be­deu­tet dies, dass eine sys­te­ma­ti­sche Auswertung von Informationen er­folgt, um zu be­ur­tei­len, in­wie­weit das Unternehmen in der Lage war und in der Lage sein wird, seine Ziele zu er­rei­chen.

Unternehmensanalyse

Bei der Unternehmensanalyse sollte man ganz ge­nau hin­se­hen

Das be­deu­tet, zu­nächst wird eine ge­naue Ist-Analyse durch­ge­führt in der kon­kret und auf den Punkt ge­nau dar­ge­stellt wird wo das Unternehmen mo­men­tan steht. Die dar­aus re­sul­tie­ren­den Ergebnisse ent­wi­ckeln dann Strategien und Wege um rea­li­sier­bare Ziele an­zu­stre­ben.

Man un­ter­schei­det kenn­zah­len­be­zo­gene, res­sour­cen­be­zo­gene und geschäfts-prozessorientierte Analysen. Die prak­ti­sche Durchführung er­folgt da­bei aber bei je­der Form auf Basis der Checklistentechnik.

Eine der wich­tigs­ten Unternehmens-analysen ist die so ge­nannte SWOT-Analyse (Strenghts, Weak­nes­ses, Oppor­tu­nities, Thre­ats). Sie ist ein Instrument der Strategischen Planung und dient der Positionsbestimmung und der Strategieentwicklung von Unternehmen, in­dem man sich die ei­ge­nen Stärken und Schwächen be­wusst macht. Der Kern der Strategie be­steht darin, den Nutzen aus Stärken und Chancen zu ma­xi­mie­ren und die Verluste aus Schwächen und Gefahren zu mi­ni­mie­ren.

Wichtige Leitfragen sind zum Beispiel:

  • Wie kön­nen Stärken ge­nutzt wer­den, so dass sich die Chancenrealisierung er­höht?
  • Wo be­fin­den sich un­sere Schwächen, und wie kön­nen wir uns vor Schaden schüt­zen?
  • Welchen Gefahren kön­nen wir mit wel­chen Stärken be­geg­nen?
  • Wie kön­nen Schwächen zu Stärken ent­wi­ckelt wer­den?

Ein wei­te­rer Bereich der Unternehmensanalyse ist zum Beispiel die Bilanz-Analyse, die sich auf die wirt­schaft­li­che Lage des Unternehmens kon­zen­triert. Wichtig da­bei ist zwi­schen den Zeilen und Zahlen zu le­sen um an eine ge­naue Einschätzung für die Entwicklung des Unternehmens zu ge­lan­gen.

Nicht zu ver­ges­sen sind aber auch die Portfolio-Analyse, die Kundenzufriedenheits-Analyse, die Markt-Analyse, die Wettbewerbs-Analyse und das Benchmarketing, die hier­bei nicht in den Hintergrund ge­lan­gen soll­ten.

Eine Unternehmensanalyse ist also ein weit rei­chen­der Prozess, bei dem man tie­fere und ge­nauere Einblicke in ein Unternehmen er­fährt – viel­leicht auch aus ei­nem völ­lig neuen und un­be­kann­ten Blickwinkel. Die Unternehmensanalyse ist so­mit das Fundament für die Unternehmensplanung.

 

Wie soll es für Sie weiter gehen?

Erfahren Sie mehr zum Thema Unternehmensplanung

Erfahren Sie mehr über Torsten Schrimper

Nehmen Sie Kontakt auf

 

Unternehmensanalyse 5.00/5 (100.00%) 3 vo­tes